• Die CENTRESTAGE kehrt mit internationalen Modelabels und Newcomern vom 6. bis 9. September nach Hongkong zurück.

    BildDiese präsentieren dort die Fashion-Trends und -Entwicklungen im kommenden Jahr in den Themenfeldern GLAM, ALLURE und METRO. Zur Premiere vor einem Jahr kamen rund 200 Marken und über 8.300 Besucher.

    anagram International Limited, Aussteller im Bereich GLAM, ist ein in Hongkong gegründetes Designkollektiv. Der Name spiegelt die Philosophie der Marke wider – ein Anagramm ordnet Buchstaben in einem Wort oder Satz anders an, um ein neues Wort und damit auch eine neue Bedeutung zu schaffen. Daraus entstehen sehr moderne und doch wunderbar zeitlose Kleidungsstücke. „Inspiration from origami“ erzielt in der neuen Kollektion auffällige Effekte, indem mit einem neuen Gewebe aus Japan, das aus Papier gefertigt wurde, Plissees und Faltenwürfe geformt werden.

    Im Bereich ALLURE stellt die in Hongkong ansässige Designerin Grace Choi mit ihrem Label Yi-Ming Design ihre aktuelle Kollektion „Heritage Voyage“ vor. Ihre im Contemporary Stil designten Qi-Paos verbinden östliche und westliche Einflüsse. In ihnen mixt das ehemalige Fashion Model traditionelle chinesische Details mit westlichen Elementen zu stylishen Kleidern.

    Self-Salvation Oath ist eine Kollektion von NECRO POON, Necro Studio, die durch soziale Protestbewegungen rund um die Welt inspiriert wurde. Die Kollektion zeichnet sich durch eine Kombination aus Street Fashion und Contemporary Wear aus. Charakteristisch sind kräftige Farben und auffällige Muster, entstanden per Digitaldruck und 3-D-Stickereien. Sie sollen Stärke, Energie und Einzigartigkeit symbolisieren. Zu sehen ist die Kollektion im Bereich METRO.

    Frische Looks zeigt auch der Hong Kong Young Fashion Designers‘ Contest (YDC), der seit 1977 junge Fashion-Design-Talente fördert. Der Gewinner wird am 9. September aus dem Kreis der 15 Finalisten gekürt. 2016 erhielt Kenneth Cheung die Auszeichnung für seine Kollektion „No Country for Old Man“.

    Parallel zur CENTRESTAGE organisiert das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) vom 5. bis 9. September die HKTDC Hong Kong Watch & Clock Fair, ebenfalls im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC). Hier werden mehr als 800 Aussteller erwartet. Neben fertigen Uhren finden die Besucher Uhrenkomponenten, Maschinen und Equipment sowie Verpackungsmaterialien. Ergänzt wird diese Plattform durch den exklusiven Salon de TE. Hier zeigten im Vorjahr 150 internationale Marken ihre neuen Kollektionen und außergewöhnlichen Unikate.

    Über:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt
    Deutschland

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org

    Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

    Pressekontakt:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-und-PR.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Aufstrebende Designer und Mode-Ikonen in Asiens Fashionmetropole: die zweite Ausgabe der CENTRESTAGE

    auf Werbung und PR publiziert am 4. Juli 2017 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 8 x angesehen