• Berufshaftpflichtversicherungen für medizinische Heil- und Hilfsberufe Berufshaftversicherung für medizinische Heil- und Hilfsberufe
    Beim Thema Berufshaftpflichtversicherungen hat sich das Team um Herrn Czwikla und Herr Zellerer in erster Linie auf die Berufsgruppe der medizinischen Heil- und Hilfsberufe spezialisiert. Da wo Menschen an Menschen arbeiten ist immer ein besonderes Risiko gegeben. Schon ein kleiner Fehler oder eine falsche Handbewegung kann in dieser Branche enorme Folgen nach sich ziehen- sowohl in beruflicher als auch in privater Hinsicht. Da, wo die eigene Wirtschaftskraft nicht in unbegrenzter Höhe zur Verfügung steht, lohnt es, für einen zusätzlichen Versicherungsschutz zu sorgen. Von Schäden an der Praxiseinrichtung über Haftpflichtverbindlichkeiten bis hin zu finanziellen Verlusten durch Praxisschließungen, deckt das Versicherungsangebot der Continentale die wichtigsten Risikobereiche umfassend ab. Nur so können Sie sich als freiberuflich oder selbstständig tätiger Behandler/Berater gegen die wirtschaftlichen Folgen eines Schadenfalles schützen, der im Extremfall auch vor die Privatinsolvenz bedeuten kann. Trotzdem es allgemein bekannt ist, dass da wo Menschen arbeiten auch Fehler nicht auszuschließen sind und diese Fehler auch sehr schnell zu unkalkulierbaren Personenschäden führen können, ist es in Deutschland keine Pflicht eine Berufshaftpflichtversicherung zu haben. Dass man in Deutschland von Gesetzeswegen her zwar eine Haftpflichtversicherung braucht, um ein Auto im Straßenverkehr bewegen zu dürfen, es aber nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, eine Versicherung zu haben, wenn man Menschen die Halswirbelsäule einrenkt, greift auch Herr Czwikla in unserem Interview auf.

    Die Berufshaftpflichtversicherung – Online- Abschluss
    In den letzten Jahren ist in der deutschen Gesellschaft ein deutlicher Wandel erfolgt. Die Altersspanne, die heutzutage das Internet sowohl privat als auch beruflich nutzt, ist enorm gewachsen. Die Continentale Versicherung bewahrt zwar als langjährig tätiges Unternehmen Tradition, ist jedoch keinesfalls hinter der Zeit. Auf ihrem Internetportal bietet sie Ihren Kunden die Option, Versicherungen online zu beantragen. Je nachdem was der Kunde wünscht, kann er sich entweder ergänzend zum Beratungsgespräch oder aber bis hin zum Vollabschluss über das Angebot der Continentale informieren. Das Versicherungsangebot der Continentale Versicherung ist dabei im Wettbewerb top positioniert und hält seit vielen Jahren große Marktanteile bei der Berufshaftpflichtversicherung von Heilberuflern. Versteckte Kosten oder Mogelpackungen sind bei diesem Traditionsversicherer nicht zu befürchten. Die Continentale legt ihre Preise transparent und klar ersichtlich auf ihrem Internetportal offen. Somit ist es auch für den vielbeschäftigten, selbstständigen Unternehmer möglich eine Vorselektion bei seinen Versicherungswünschen zu treffen- unabhängig und vor allem zeitsparend. Man findet was man sucht, schnell und einfach, so wie ein Online-User es sich heute wünscht.

    Vorstellung der berufshaftpflichtversicherung1
    Mit Ihren Servicebüros in Hannover und München decken die Versicherungskaufleute Robert Zellerer und Ralf Czwikla mit Ihrem Serviceangebot das gesamte Bundesgebiet ab. „Vertrauen schafft Sicherheit“ – nach diesem Motto versteht sich die Teams um Herrn Czwikla und Herrn Zellerer als Ihr kompetenter und vertrauenswürdiger Berater rund um das Thema Versicherungen. Ob als Privatkunde oder als Geschäftskunde. Ob für Kranken-, Lebens- oder Sachversicherungen – bei der Continentale finden Sie EINEN Ansprechpartner für ALLE Versicherungen. Das Teams der Continentale beraten Sie als Kunden ganz nach Ihren Wünschen- hier ist der Kunde noch König. Mit der jahrzehntelangen Beratung von Selbständigen wurde ein Fachwissen und eine Erfahrung aufgebaut, die Ihre Absicherungsbedürfnissen bestens befriedigen können – schlicht weil man eben diese Bedürfnisse kennt.

    Interview mit Herrn Czwikla

    WuP: Herr Czwikla, was versteht man unter einer Berufshaftpflichtversicherung und welche Vorteile bietet diese?

    Herr Czwikla: Eine Haftpflichtversicherung schützt vor Schadenersatzansprüchen Dritter und als solche ist sie auch im privatem Bereich weitläufig bekannt. Weniger bekannt ist hierbei die Abgrenzung zwischen privatem Leben und beruflichem Leben. Während die Privathaftpflichtversicherung ein Massenprodukt mit einer sehr großen Durchdringung in der deutschen Bevölkerung ist, ist dies bei der Berufshaftpflichtversicherung weniger der Fall. Letztere ist, wie der Name schon sagt, eine Absicherung der beruflichen Tätigkeit. Für Angestellte ist dies von untergeordneter Bedeutung, da hier immer der Arbeitgeber, die Absicherung seiner Arbeitnehmer übernimmt. Menschen, die aber selbständig bzw. freiberuflich am Markt auftreten, haften für ihre beruflichen Fehler gegenüber dritten Anspruchstellern. Die Privathaftpflichtversicherung greift hier nicht. Deshalb ist es von imminenter Wichtigkeit, dass ein Selbstständiger eine Haftpflichtversicherung unterhält, die auch Fehler, die im beruflichen Bereich passieren, voll abdeckt. Eben eine Berufshaftpflichtversicherung.

    WuP: Für welche Personen beziehungsweise Branchen ist eine Berufshaftpflichtversicherung besonders wichtig?

    Herr Czwikla: Generell gilt: Dort, wo Leute selbstständig arbeiten, muss man sich selbst um eine Versicherung kümmern. Dort, wo man angestellt ist, braucht sich der Angestellte grundsätzlich nicht um eine Berufshaftpflichtversicherung bemühen. Es ist jedoch Vorsicht geboten. Sobald man zum Beispiel im Freundes- oder Bekanntenkreis therapeutisch tätig wird, ist eine Berufshaftpflichtversicherung sehr zu empfehlen, da hier die übliche Privathaftpflicht nicht mehr greift. Wenn man also außerhalb der Praxis neben- oder freiberuflich unterwegs ist, ist es definitiv sinnvoll eine eigene Berufshaftpflichtversicherung zu unterhalten. Nicht selten trifft dies auf Heilberufler zu, die eher nebenberuflich praktizieren, z.B. weil Sie noch im Aufbau Ihrer selbständigen Existenz befindlich sind. Das Bürgerliche Gesetzbuch regelt die wichtigsten Lebensbereiche von in Deutschland lebenden Menschen. Hier steht im §.823 geschrieben, dass wer anderen einen Schaden zufügt, für diesen Schaden aufzukommen hat.
    Man sollte also dem Risiko angemessen dafür sorgen, dass man im Haftungsfalle auch seiner Haftungspflicht genügen kann- sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich. Zu beachten ist, dass die Haftung im Bürgerlichen Gesetzbuch in ihrer Höhe nicht begrenzt ist. Sie haften also unbegrenzt, wenn vorhanden, mit ihrem privaten Vermögen. Wenn Letzteres nicht ausreichend vorhanden ist, führt dies sogar in die Insolvenz. Es hängt also durchaus die wirtschaftliche Existenz eines Menschen daran.
    Neben der wirtschaftlichen Rolle ist auch der moralischen Rolle eine große Bedeutung zuzuweisen. Es ist meiner Meinung nach einer gewissen Anständigkeit geschuldet im Schadensfall den selbst verursachten Schaden auch zu begleichen. Wenn man sich nun also vergegenwärtigt, dass mit sehr überschaubaren Beiträgen einer Berufshaftpflichtversicherung alle Schadensersatzansprüche aus dem beruflichen Bereich auf die Versicherung abzuwälzen sind, und man damit auch immer seiner moralischen Pflicht Genüge tun kann, einen Geschädigten zu entschädigen, dann finde ich es schlicht anständig dies auch zu tun.

    Werbeanzeige

    WuP: Welche Vor- und Nachteile bietet Ihrer Meinung nach der Online- Abschluss bei dieser Art von Versicherung? Ist dieses neue Verfahren als Anpassung an die heutige Gesellschaft zu betrachten?

    Herr Czwikla: Da unsere Kunden in der heutigen Zeit das Internet nutzen und auch gerne moderne Medien verwenden, bieten wir die Online-Abwicklung als Option an. Es ist keinesfalls so, dass wir als reiner Internetversicherer an den Markt gehen. Die Continentale verfügt über ein Netzwerk von ca. 1.200 Beratern in Deutschland, d.h. wir sind in der Fläche auch durchaus physisch vorhanden. Wir sind keine virtuelle Firma mit Sitz im Ausland, die auf elektronischen Wege Ihre Kunden berät. Wir sind auch in klassischer Weise vor Ort, auf Wunsch auch bei unseren Kunden vor Ort. Der Online- Abschluss ist ein optionaler Service, den wir anbieten. Man kann diesen nutzen, muss aber nicht. In der Abwicklung ist das Thema ist weitaus weniger kompliziert als das man es aus anderen Versicherungsbereichen kennt. Das wichtigste ist in erster Linie, sich überhaupt mit dem Thema auseinander zusetzten und die Notwendigkeit und den Sinn zu verstehen eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen. Auf welchem Wege man das tut ist weniger wichtig. Mit unserem Serviceangebot können wir uns gänzlich nach den Kundenwünschen richten.

    WuP: Worauf sollte man bei Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung achten? Gibt es hierbei speziell beim Online- Abschluss Dinge zu berücksichtigen?

    Herr Czwikla: Allgemein beim Versicherungskauf spielen meiner Erfahrung nach zwei Dinge eine wichtige Rolle. Zum einen die Kompetenz des Beraters, der sich mit seiner Zielgruppe auch auskennen muss. Und je spezieller die Zielgruppe, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Versicherungsberater hier auch thematisch zuhause ist. Denn ein Produkt muss passgenau sein. Ein Produkt was nur das Kriterium preisgünstig erfüllt, aber nicht zwingend auch das absichert, was denn für die jeweilige Berufsgruppe wichtig ist abgesichert zu werden, ist dann auch nur vordergründig preisgünstig. Natürlich spielt aber auch der Preis eine Rolle. Der Preis muss zur Leistung passen. Keiner möchte eine Leistung kaufen, die es um die Ecke zum halben Beitrag gibt. Hier schafft das Internet für den Kunden die notwendige Transparenz. Und weil wir wissen, dass wir mit einem absoluten TOP-Angebot an den Markt gehen, geben wir unsere Beiträge direkt auf unserer Internetseite bekannt.

    WuP: Worauf muss man weiter achten?

    Herr Czwikla: Im Schadensfall muss es funktionieren. Dies merkt der Kunde jedoch erst, wenn der Schadensfall auch eingetreten ist. Bis dahin ist es eine Sache von Vertrauen. Um dieses Vertrauen bewerben wir uns- und können hier auf lange Tradition zurückblicken. Auf ein deutsches Unternehmen mit über 100 jähriger Geschichte. Unser Team ist seit über 20 Jahren spezialisiert auf genau diese Berufsgruppen und unser Portal arbeitet ohne den Einsatz von Callcentern. Wer sich also telefonisch mit uns in Verbindung setzt, hat immer einen ausgebildeten Berater am Telefon, der im Thema ist und Sie auch zum Thema beraten kann. Wir bieten Servicezeiten zwischen 8.00 – 18.00 Uhr werktäglich. Wir beraten Kunden individuell. Das Medium in welchem diese Beratung stattfindet sucht der Kunde aus. Hier ist der Kunde König.

    WuP: Inwieweit ist die Berufshaftpflichtversicherung der Continentale dem harten Wettbewerb im Internet gewachsen?

    Herr Czwikla: Wir versuchen unseren Kunden Informationen passgenau zur Verfügung zu stellen – und das ohne ihnen einen Stapel Papier nach Hause zu schicken. Unser Ziel ist es, auf unserer Internetseite eine leichte Navigation zu ermöglichen, sodass man mit sehr geringem Zeitaufwand die für eine Entscheidung wichtigen Informationen ermitteln kann und dann auch ohne großen Aufwand ins Handeln übergehen kann, wenn man dieses wünscht. Und dies in einer Geschwindigkeit und auf einem Wege, der immer der Kunde bestimmt. Alle wichtigen Bereiche müssen bei einer Versicherung abgedeckt sein, die der Kunde abgedeckt haben möchte. Der Kunde muss bei seiner Arbeit ein Gefühl der Sicherheit haben und wir bieten diese. Der Kunde bekommt alle Tarifoptionen in tabellarischer Form dargestellt – auf einem Blick ersichtlich, selbstverständlich immer inkl. aller Beiträge. Die Continentale hat ein transparentes Preisangebot und ist mit diesem top positioniert und erfreuen uns eines regen Zulaufes seit Jahr und Tag. In vielen Berufsgruppen haben wir sogar einen Marktanteil von über 50%, was meiner Meinung nach für sich spricht.

    WuP: Muss eine Berufshaftpflichtversicherung denn nicht gesetzlich Pflicht sein?

    Herr Czwikla: Es gibt in Deutschland zwei gesetzlich vorgeschriebene Versicherungen. Die Kranken- und Pflegeversicherung und die Kfz-Haftpflichtversicherung. Wer in Deutschland ein Auto zulassen und im Straßenverkehr bewegen möchte, muss nachweisen, dass er eine Haftpflichtversicherung hat. Wer in Deutschland aber Menschen die Halswirbelsäule einrenkt, muss keine Haftpflichtversicherung haben. Gerade in medizinischen Berufen gibt es ein nicht unerhebliches Risiko Menschen einen hohen Schaden zuzufügen und somit einen großen Schadenersatzfall auszulösen. Hier sehen wir als Berater der Continentale einen persönlichen Auftrag Aufklärung zu leisten. Mir ist zum Beispiel deutlich wohler, wenn ich weiß, dass mein Therapeut über einen ausreichend hohen Versicherungsschutz verfügt, wenn ich mich dort in Behandlung begebe. Reue und Einsicht helfen nach einem Schaden immer nur bedingt, bzw. wenig, wenn mangels Masse kein Schadenersatz geleistet werden kann. Wo Menschen arbeiten, da können auch Fehler passieren. Hiervor ist auch der bestausgebildetste Behandler nicht gefeit. Ein guter Versicherungsschutz gehört zu einem freiberuflich oder selbständig Tätigen meiner Meinung nach definitiv dazu. Er schuldet es einfach seinen Patienten/Kunden.

    WuP: Vielen Dank für das Gespräch.

    Kontakt: Bezirksdirektion Czwikla & Team GmbH

    Berufshaftpflichtversicherung1
    Saldernstraße 8b
    30559 Hannover

    Tel: 0511 – 51 51 21 55
    Fax: 0511 – 51 51 21 53
    E-Mail: info@berufshaftpflichtversicherung1.de
    Web: www.berufshaftpflichtversicherung1.de

    Berufshaftpflichtversicherung1
    Ralf Czwikla
    Saldernstraße 8b

    30559 Hannover
    Deutschland

    E-Mail: info@berufshaftpflichtversicherung1.de
    Homepage: http://www.berufshaftpflichtversicherung1.de
    Telefon: 0511 51512155

    Pressekontakt
    Berufshaftpflichtversicherung1
    Ralf Czwikla
    Saldernstraße 8b

    30559 Hannover
    Deutschland

    E-Mail: info@berufshaftpflichtversicherung1.de
    Homepage: http://www.berufshaftpflichtversicherung1.de
    Telefon: 0511 51512155


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-und-PR.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Berufshaftpflichtversicherungen für medizinische Heil- und Hilfsberufe

    auf Werbung und PR publiziert am 24. Juni 2013 in der Rubrik Dienstleistung
    News wurde 232 x angesehen

    Schlagwörter: , , ,