• Der Großteil der heutigen Zivilisationskrankheiten ist doch leider nichts anderes als die Jahre lange Misshandlung und Verachtung seines eigenen Körpers.

    BildWussten Sie, dass im Durchschnitt 70 Billionen Zellen (70.000.000.000.000) mit jeweils 2.000 Mitochondrien in unserem Körper für unseren Stoffwechsel und damit für unsere Gesundheit, Fitness und Vitalität verantwortlich sind?

    Dazu benötigen Ihre Zellen als Input zahlreiche Mikronährstoffe in Form von Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffe, Mineralstoffen und Spurenelementen. Der aktuelle Stand der Wissenschaft besagt, dass der Großteil der sogenannten Zivilisationskrankheiten stoffwechselbedingt verursacht ist und daher die Ernährung in Kombination mit einer gesunden Lebensweise eine zentrale Rolle a) bei der Vorsorge und b) bei der Linderung von Zivilisationskrankheiten spielen.

    Was sagen führende Wissenschaftler dazu? „Die meisten Krankheiten stellen das letzte Glied einer langen Reihe von krankmachenden Faktoren dar, die Jahre und Jahrzehnte wirksam waren. Die Erkrankungen sind sozusagen die „rote Karte“, weil die „gelbe Karte“ ignoriert wurde. Ein heute sichtbares Krankheitsbild begann gestern mit einem Ungleichgewicht im Stoffwechselgeschehen. Und immer waren Freie Radikale im Spiel“, so Dr. Bodo Kuklinski, Mediziner.

    Wer sitzt also zu 70% in den Wartezimmern?
    Hektik und Stress, Fast Food und Bewegungsmangel, schadstoffbelastete Luft und UV-Strahlung, Medikamente und ein angegriffenes Immunsystem führen dazu, dass Ihr Körper mit sogenannten FREIEN RADIKALEN konfrontiert wird. Als Schutz vor diesen Freien Radikalen verfügt der gesunde Organismus über ein ausgeklügeltes antioxidatives Schutzsystem.

    Wenn jedoch die zelleigenen Schutzmechanismen zur Abwehr der – im Überschuss gebildeten – Freien Radikale nicht mehr ausreichen, entsteht „oxidativer Stress“. Dadurch ist unser Organismus einer enormen Belastung ausgesetzt, die mit der Entstehung einer Reihe von ernsthaften Gesundheitsproblemen in Zusammenhang gebracht wird.

    Eine einfache, pragmatische und nachhaltige Lösung könnte in gesunder Ernährung und ausreichender Versorgung mit natürlichen Antioxidantien (Radikalfänger) liegen, denn zur Neutralisierung freier Radikale sind Antioxidantien sehr bedeutsam.

    Werbeanzeige

    Aber selbst mit einer ausgewogenen Ernährung ist eine ausreichende Zufuhr von Schutzstoffen aufgrund der abnehmenden Qualität von Obst und Gemüse nicht stets gewährleistet. So stellen die derzeit geltenden Empfehlungen für Tagesmengen von Mikronährstoffen nur „Mindestwerte zur Vermeidung von Mangelerscheinungen“ dar.

    Und genau hier setzt die Premium MANGOSTAN-ACAI-GOJI-ARONIA Mixtur von MANGOSTAN GOLD ein, denn es ist ein antioxidatives Vitalstoffgetränk mit dem Geheimnis kraftvoller Naturwunder aus verschiedenen Erdteilen, die sich alle durch einen enorm hohen ORAC-Wert (Oxygen Radical Absorbing Capacity = Antioxidativer Wirkungsgrad bzw. Radikalfänger-Eigenschaft der Früchte) auszeichnen. Die Herstellung der antioxidativen Powerdrinks erfolgt in Deutschland.

    Die „Superkräfte der Natur“ wie Acai, Mangostan, Goji, Aronia, Granatapfel u.a. sind in jeder Flasche MANGOSTAN GOLD. Erhältlich ist das natürliche Vitalstoffgetränk Mangostan-Gold mittlerweile auch in der Apotheke oder direkt unter www.Mangostan-Gold.de.

    Über:

    Mangostan-Gold
    Herr Ulrich Jannert
    Friesenstr. 15
    10965 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 0511 – 37 41 25 41
    fax ..: 0511 – 9369 7 4580
    web ..: http://www.Mangostan-Gold.de
    email : Office@Mangostangold.com

    Über Mangostan-Gold:
    Die Mangostan-Gold Ltd. & Co. KG ist ein deutsches Direktvertriebsunternehmen und hat sich dem Thema „funktionelle Vitalstoffgetränke“ & Ant-Aging-Produkte auf Basis der Superfrüchte Mangostane, Acaí und Goji-Beere verschrieben. Durch ihre Inhaltsstoffe fokussiert die Produktpalette auf die zeitgemäßen und zukunftsträchtigen Trends Anti-Aging, Wellness, Beauty sowie Gesundheitsvorsorge und letztendlich auf Lebensqualität.

    Weitere Informationen finden Sie unter http://www.Mangostan-Gold.de

    Pressekontakt:

    Mangostan-Gold
    Herr Ulrich Jannert
    Friesenstr. 15
    10965 Berlin

    fon ..: 0511 – 37 41 25 41
    web ..: http://www.mangostan-Gold.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-und-PR.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wir fressen uns krank! Warum 70% der Patienten im Wartezimmer unnötig sein könnten.

    auf Werbung und PR publiziert am 8. Juli 2017 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 19 x angesehen