• Blickt man auf das Jahr 2016 zurück, so lässt sich vor allem eins festhalten: Investments in verzinsliche Anlagen haben sich für Sparer kaum gelohnt.

    SAB-Geschäftsführer Timo Jurth im Gespräch mit wirtschaft.com

    Blickt man auf das Jahr 2016 zurück, so lässt sich vor allem eins festhalten: Investments in verzinsliche Anlagen haben sich für Sparer kaum gelohnt. Da sich bei Aktienpapieren nur noch wenig Rendite durch Zinsen erzielen lässt, müssen Anleger auf Kursgewinne setzen. Viele von ihnen nehmen deshalb auch Risiken wie Kursschwankungen in Kauf. Wie wir bei der SAB GmbH feststellen konnten, hat sich aufgrund der guten Geschäftslage aber auch der Anteil der mittelständischen Unternehmen erhöht, die einen größeren Anlagebedarf haben. Im Interview mit dem Online-Portal wirtschaft.com erläutere ich die Gründe, weshalb immer mehr Personen in profitable Sachwertanlagen investieren.
    Sachwerte wie Immobilien oder Gold bieten sich zunächst einmal bestens zur Vermögenssicherung an und versprechen auf lange Sicht eine sichere und solide Rendite. Beratungsgesellschaften wie die SAB GmbH stimmen die Anlagepläne auf die individuelle finanzielle Situation ab, wobei wir uns in erster Linie auf den süddeutschen Raum konzentrieren. Und das nicht ohne Grund: Es handelt sich um ein Wachstumsumfeld mit einem hochattraktiven Immobilienmarkt und einer steigenden Nachfrage nach Wohnraum.

    SAB GmbH legt Augenmerk auf individuelle Wohnbedürfnisse

    Viele Immobilienkäufer halten den Preis für das ausschlaggebende Kriterium, wenn es um den Erfolgsfaktor eines Gebäudes geht. Viel wichtiger ist jedoch die Vermietbarkeit des Objektes, denn wenn Zuschnitt, Ausstattung und Lage nicht den Erwartungen möglichst vieler Mietinteressenten genügen, stehen die Wohnungen im schlimmsten Fall leer. Bei der SAB GmbH legen wir Wert auf die Erfüllung unterschiedlicher Wohnbedürfnisse, eine gute Verkehrsanbindung und beste Qualitätsstandards sowie eine moderne Sanierung der entsprechenden Gebäude.
    Im Gespräch mit wirtschaft.com betone ich, dass in Bezug auf die Finanzierungsart auf bezahlbare Raten geachtet werden sollte. Unsere Experten arbeiten daher gemeinsam mit dem Anleger individuelle Pläne unter Berücksichtigung des Eigenkapitals aus. Auch Erwerbsnebenkosten wie Grunderwerbsteuer und Notargebühren müssen in die Finanzierungsplanung einfließen. Deshalb sollte sich jeder Interessent vorher die Frage stellen, wie viel Immobilie er sich leisten kann und will und Risiken wie vorübergehend leerstehende Wohnungen einkalkulieren.

    Gefragt wie nie: dauerhafte Investitionen mit fester Zinsbindung

    Werbeanzeige

    Auch in Bezug auf die Laufzeiten stellen sich viele unserer Kunden der SAB GmbH die Frage, ob kurz- oder langfristige Investitionen auf dem Immobilienmarkt sinnvoller sind. Generell lässt sich sagen, dass Anleger mittlerweile eher dazu tendieren, Liquidität über die Dauer eines Jahres hinaus anzulegen. Eine längere Laufzeit mit einer interessanten Rendite wird heutzutage angestrebt und nicht mehr als Hindernis bei der Geldanlage betrachtet. Alternative Anlagemodelle in Sachwerte mit im Voraus definierten Risikovorstellungen lassen Anleger also auch lange Laufzeiten in Kauf nehmen.
    Dauerhafte Investitionen mit einer festen Zinsbindung bieten sich nicht zuletzt auch deshalb an, weil sich die Zinsen derzeit auf einem historischen Tief befinden. Bei unseren Kunden der SAB GmbH steigt das Vertrauen in Sachwertanlagen im direkten Vergleich mit Tagesgeldkonten und anderen Sparmodellen daher spürbar – – sofern Fehler vermieden und auf die individuelle finanzielle Situation abgestimmte Pläne entwickelt werden.

    Kaufinteressenten sollten auf Expertenwissen setzen

    Und wie sieht es mit einem Absinken des Wachstumstrends auf dem Immobilienmarkt aus? Im Interview mit wirtschaft.com weise ich darauf hin, dass es aus Sicht der SAB GmbH keinen Grund zur Befürchtung einer Immobilienblase gibt. Zwar werden Preise, Mieteinnahmen und Nachfrage steigen, sofern das Neubauniveau in Süddeutschland auf dem derzeitigen Stand bleibt. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass das niedrige Zinsniveau den Markt auch in Zukunft stabil halten wird.
    Ich rate dennoch davon ab, auf eigene Faust als Laie auf dem Markt zuzuschlagen sobald sich die erstbeste Gelegenheit bietet. Vor einer Kaufentscheidung – bei der es schließlich um große Summen geht und bei der man sich über Jahrzehnte hinweg an ein Investitionsmodell bindet – sollte man auf Expertenwissen zurückgreifen. Unsere professionellen Berater der SAB GmbH erkennen Mängel an Objekten schneller und unterstützen den Käufer beim Einschätzen sämtlicher Dokumente wie Grundbuchauszug, Baubeschreibung, Grundsteuerbescheid oder Teilungserklärung.

    Das vollständige Interview online unter http://www.wirtschaft.com/stadt/20170224-augen-auf-beim-immobilienkauf-interview-mit-timo-jurth.

    Über:

    SAB GmbH & Co. KG
    Herr Timo Jurth
    Rüppurrer Str. 32
    76137 Karlsruhe
    Deutschland

    fon ..: 0721 – 57 04 29-0
    fax ..: 0721 – 57 04 29-20
    web ..: http://sab-gmbh.de/
    email : presse@sab-gmbh.de

    Die SAB sorgt dafür, dass sich ihr Vermögen positiv entwickelt.

    Hierfür haben wir Modelle entwickelt, damit große, aber auch überschaubare Anlagesummen im aktuellen Umfeld Ertrag erzielen.

    Unser Standort ist Karlsruhe und damit ein Wachstumsumfeld. Konkret konzentrieren wir uns auf Investitionen im Süddeutschen Raum.

    Pressekontakt:

    SAB GmbH & Co. KG
    Herr Timo Jurth
    Rüppurrer Str. 32
    76137 Karlsruhe

    fon ..: 0721 – 57 04 29-0
    web ..: http://sab-gmbh.de/
    email : presse@sab-gmbh.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-und-PR.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wie viel Immobilie will ich mir leisten?

    auf Werbung und PR publiziert am 24. Juli 2017 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 21 x angesehen