• Höchste Erzgehalt aus Oberflächenschlitzprobe mit 47,73 % Zink über 8,1 Meter aus einem Dolomit!

    BildVancouver, BC – 1. November 2017 – Zinc One Resources Inc. (TSX-V: Z; OTC Markets: ZZOF; Frankfurt: RH33 – „Zinc One“ – http://www.commodity-tv.net/c/mid,2697,Company_Presentation/?v=297730) freut sich, die Ergebnisse eines laufenden Oberflächenprobenahme-Programms in seinem Zinkminenprojekt Bongará im nördlichen Zentralperu bekannt zu geben. Zu den höchsten Erzgehalten zählen eine Oberflächenschlitzprobe (#38) mit 47,73 % Zink über 8,1 Meter aus einem Dolomit, eine Oberflächenschlitzprobe (#72) mit Werten von 25,65 % Zink über 19,7 Meter aus einer Dolomitbrekzie und 32,50 % Zink über eine Tiefe von 3,8 Metern aus einer Dolomitbrekzie in einer Explorationsgrube (#425).

    Jim Walchuck, der President und CEO von Zinc One, merkte dazu an: „Wie erwartet, sind die hohen Zinkgehalte aus diesem aktuellen Probenahmeprogramm sehr ermutigend und bestärken uns in unserer Annahme, dass die Gebiete Bongarita und Mina Chica erhebliches Potenzial aufweisen. Insbesondere wurden diese Gebiete noch nicht bebohrt, und die Basis (das Liegende), welche die Tiefenausdehnung der Mineralisierung abgrenzt, ist noch nicht exakt definiert. Das bevorstehende Bohrprogramm sollte dabei helfen, das Liegende der Mineralisierung besser zu definieren sowie das Ausmaß der Mineralisierung, die vom früheren Abbau im Gebiet Mina Grande noch verbleibt, genauer zu ermitteln. Insgesamt erwarten wir, dass wir mit dem Bohrprogramm die bekannte Mineralisierung im Zinkminenprojekt Bongará besser umreißen und erweitern können.“

    Das Probenahmeprogramm startete am nördlichen Ende eines 1,4 Kilometer langen Trends der bekannten hochgradigen, nicht sulfidhaltigen Zinkmineralisierung an oder nahe der Oberfläche. Diese Probenahmeergebnisse stammen aus den Gebieten Bongarita und Mina Chica, in denen noch nie Bohrungen durchgeführt wurden, sondern mit zahlreichen historischen Explorationsgruben erkundet wurde; aus einigen dieser Gruben wurden erneut Proben entnommen. Die Mineralisierung von Bongarita ist geprägt durch eisenhaltigen Boden mit Kalkstein und Dolomitklasten, die eine Mineralisierung mit Zinkit (Zinkoxid) und Smithsonit (Zinkkarbonat) in reichlicher Menge enthalten. Die Mineralisierung von Mina Chica zeichnet sich nicht allein durch zink- und eisenhaltige Böden, sondern auch durch zinkhaltigen, fein- und grobkörnigen, brekzischen und porösen Kalkstein und Dolomit aus, die Zinkit, Smithsonit und geringe Mengen an Hemimorphit (Zinksilikat) enthalten.

    In diesen Gebieten werden weitere Proben entnommen; danach wird die Probenahme in das Gebiet Mina Grande, insbesondere Fase B und Fase C, verlagert.

    Zinc One geht davon aus, dass die Genehmigung des eingereichten Antrags für 130 Bohrplattformen demnächst eingeht und das Bohrprogramm wenig später beginnt. Das geplante Programm umfasst Bohrlöcher in den gesamten Gebieten von Mina Grande, Mina Chica und Bongarita. Eine Karte zum geplanten Programm ist auf der Website von Zinc One abrufbar: https://zincone.com/projects/bongara-project/bongarita-mina-chica-samples/.

    Geologie und Ergebnisse

    Die nicht sulfidhaltige Zinkmineralisierung ist schichtgebunden und in Karbonatgestein eingelagert. Die Feldkartierung und die Beobachtungen deuten darauf hin, dass die Mineralisierung im Wesentlichen flach über einer antiklinalen Achse in Bongarita liegt und ein Einfallen von ca. 60o in östlicher Richtung entlang der Flanke der Antiklinale in Mina Chica aufweist. Bemerkenswert ist, dass noch keines der Gebiete bebohrt wurde, und obwohl in einigen Gruben das Liegende der Mineralisierung angefahren wurde, wurde in den meisten Gruben das Liegende nicht durchdrungen. Da über die wahre Streichrichtung und das wahre Einfallen keine Gewissheit besteht, stellen die Mächtigkeiten der Proben nicht die wahre Mächtigkeit des Vererzungskörpers dar, der sich in Mina Chica offensichtlich entlang des Gefälles der Topografie in einer tafelförmigen Konfiguration befindet. In den nachstehenden Tabellen werden ausgewählte Ergebnisse aus Bongarita und Mina Chica vorgestellt. Weitere Karten und eine Zusammenfassung aller Ergebnisse sind abrufbar unter: https://zincone.com/projects/bongara-project/bongarita-mina-chica-samples/.

    Probenahme und Analyseprotokolle

    Zinc One hält ein systematisches und rigoroses Qualitätskontroll-/Qualitätssicherungsprogramm vor, das von Bill Williams, dem Chief Operating Officer von Zinc One, beaufsichtigt wird.

    Die oberflächennahe Probenahme in Ausbissen besteht aus manuellen Schlitzproben; im Falle von Gruben werden die Proben vertikal geschlitzt. Die Proben werden fotografiert. Danach werden die Proben in einen voretikettierten Kunststoffbeutel gelegt, ordnungsgemäß versiegelt und mit einer eindeutigen Probennummer gekennzeichnet. Am Projektstandort fügt Zinc One unabhängig zertifizierte Kontrollstandardproben, Leer- und Doppelproben in den Probenstrom ein, die jeweils etwa 30 % der Probencharge darstellen, um die Probenvorbereitung und die analytische Qualität zu überwachen. Die Proben werden an einem sicheren Ort gelagert, bis sie zur Vorbereitung und Untersuchung an das Labor von ALS in Lima, das nach ISO 9001 zertifiziert ist, versandt werden. Im Labor werden die Proben getrocknet, zerkleinert und pulverisiert; anschließend wird ein Vier-Säuren-Aufschluss angewandt, gefolgt vom Analyseverfahren ICP-AES für 33 Elemente, einschließlich Blei; Zink wird für Werte bis zu 30 % nach derselben Methode untersucht; wenn der Zinkgehalt 30 % übersteigt, wird es mit Titrationsmethoden analysiert. Auch das Labor fügt Leer- und Standardproben ein und nimmt Doppelanalysen vor.

    Werbeanzeige

    Über Zinc One Resources Inc.

    Zinc One ist auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von aussichtsreichen und im fortgeschrittenen Ausbaustadium befindlichen Zinkprojekten in bergbaufreundlichen Rechtssystemen spezialisiert. Die Hauptaktiva von Zinc One sind die Mine Bongará und das Zinkoxidprojekt Charlotte Bongará im nördlichen Zentrum Perus. Das Zinkoxidprojekt Bongará war von 2007 bis 2008 ein Produktionsbetrieb, wurde aber im Zuge der internationalen Finanzkrise und dem damit einhergehenden Verfall des Zinkpreises stillgelegt. Im ehemaligen Produktionsbetrieb wurden beim Abbau der obertägigen und oberflächennahen nicht sulfidischen Zinkmineralisierung Zinkkonzentrationen von über 20 % und Ausbeuten von über 90 % erzielt. Es ist bekannt, dass sich zwischen dem Abbaugebiet und dem Zinkoxidprojekt Charlotte-Bongará in knapp sechs Kilometer Entfernung in nord-nordwestlicher Richtung – wo im Rahmen früherer Bohrungen mehrere oberflächennahe Zonen mit hochgradigen Zinkwerten durchschnitten wurden – Ausbisse von nicht sulfidischen Zinkerzen mit hohem Mineralisierungsanteil befinden. Zinc One wird von einem erfahrenen Team aus Explorationsgeologen und Ingenieuren geleitet, die bereits Erfolge in der Errichtung und im Betrieb von Bergbaustätten verbuchen können.

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Bill Williams, COO und Direktor von Zinc One, in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft, bestätigt und genehmigt.

    Nähere Informationen erhalten Sie auf der Zinc One´s Webseite unter www.zincone.com oder über den CEO, President und Director James Walchuck (Tel. (604) 683-0911, E-Mail: info@zincone.com).

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON
    ZINC ONE RESOURCES INC.
    Unterschrift:
    _______________________
    James Walchuck
    CEO & President

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Annahmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar. Zinc One weist darauf hin, dass sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen grundsätzlich ungewiss sind, und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe bedeutsamer Faktoren beeinflusst werden, von denen viele nicht im Einflussbereich der beiden Unternehmen liegen. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die relativ kurze betriebliche Existenz von Zinc One, die Umsetzung der geplanten Explorations- und Erschließungsprogramme im Zinkoxidprojekt Bongará und die Notwendigkeit der Einhaltung umweltrechtlicher und behördlicher Vorschriften. Demnach können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, abweichen. Zinc One ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen offiziell zu aktualisieren oder zu berichtigen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.
    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.
    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Über:

    Swiss Resource Capital AG
    Herr Jochen Staiger
    Poststr. 1
    9100 Herisau
    Schweiz

    fon ..: +41713548501
    web ..: http://www.resource-capital.ch
    email : js@resource-capital.ch

    WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
    TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Swiss Resource Capital AG
    Herr Jochen Staiger
    Poststr. 1
    9100 Herisau

    fon ..: +41713548501
    web ..: http://www.resource-capital.ch
    email : js@resource-capital.ch


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-und-PR.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Zinc One meldet hochgradige Zinkergebnisse aus den Oberflächenproben des Zinkminenprojekts Bongará

    auf Werbung und PR publiziert am 1. November 2017 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 4 x angesehen