• ELOS optimiert am neuen Firmensitz in Bramsche die Logistik und das Sortiment an Hygieneartikeln

    Millioneninvestition für größere Lagerflächen und mehr Kundennähe

    BildBramsche. Die ELOS GmbH & Co. KG (kurz: ELOS) nutzt die Verlagerung ihres Firmensitzes von Westerkappeln nach Bramsche bei Osnabrück im Herbst 2018 zugleich für eine Optimierung der Logistik, eine Neuaufstellung des Sortiments und einer Modernisierung des Markenauftritts. Mit der offiziellen Inbetriebnahme des neuen Gebäudes am 2. November 2018 schlug das mittelständische Großhandelsunternehmen somit ein neues Kapitel in der Firmenhistorie auf.

    Ein Kernpunkt besteht in einer deutlichen Erweiterung der Lagerkapazitäten: Standen am früheren Standort Westerkappeln rund 1.500 qm für das Vorhalten verschiedenster Hygieneprodukte zur Verfügung, hat sich die Lagerfläche durch den Neubau im Industriegebiet Schleptrup auf 4.200 qm fast verdreifacht. Bei ELOS stehen die Zeichen auf Wachstum. So besteht auf dem 15.000 qm großen Grundstück noch Potenzial für eine Ausdehnung um weitere 4.000 qm Lagerfläche. Der neue ELOS-Standort befindet sich nur wenige hundert Meter entfernt von der Autobahn A1 und ist somit infrastrukturell hervorragend angeschlossen.

    Lager, Transport und Umschlaggeschwindigkeit optimiert

    ELOS-Geschäftsführer Christoph Dödtmann erklärt, wie das Unternehmen die Kundennähe verbessert: „Aufgrund der erweiterten Kapazitäten ist es uns möglich, für unsere Kunden aus den unterschiedlichsten Industriezweigen und dem nachgelagerten Handel ein noch breiteres Sortiment vorzuhalten und die Lieferzeiten weiter zu verkürzen. Oder vereinfacht ausgedrückt: Mit diesem Schritt haben wir mehr Produkte noch schneller verfügbar. So können wir gewährleisten, dass sämtliche bis 15.00 Uhr bestellten Artikel unser Lager in der Regel taggleich verlassen. Hierfür haben wir unsere Logistik insgesamt optimiert.

    Das Lager ist für Speditionen, eigene LKW sowie Kundenfahrzeuge über fünf Rampen und zwei ebenerdig angeordnete Tore erreichbar. Ein Wechselbrückensystem sorgt dafür, dass Container für den Abtransport schnell vorbereitet und folglich die Lieferzeiten verkürzt werden. Angesichts eines Umschlags von rund 60 Paletten pro Tag ist dies für ELOS und seine Kunden bundesweit sowie im angrenzenden Ausland ein wesentlicher Faktor. In der modernen Halle, die dem KfW-Effizienzhaus-Standard 70 entspricht, stehen insgesamt rund 4.000 Palettenstellplätze zur Verfügung.

    Modernisierung spiegelt sich in neuem Logo wider

    Direkt an die Halle schließt sich der neue Bürotrakt mit knapp 1.000 qm Fläche an. Dieser Gebäudeteil beherbergt den Vertriebsinnendienst, den Verkauf, den Einkauf, das Marketing, die Finanzbuchhaltung und die Geschäftsführung und entspricht dem Effizienzhaus-Standard KfW 55.
    „Eine langfristige Denkweise ist für uns elementar“, sagt Diplomkaufmann Christoph Dödtmann: „Qualität, Beständigkeit und Zuverlässigkeit sind uns besonders wichtig. In diesem Sinne sehen wir auch die Gesamtinvestition von rund fünf Millionen Euro in den neuen Firmensitz. Bei aller Kontinuität setzen wir hier außerdem ein Zeichen hinsichtlich der Modernisierung. Unser neues Markenlogo, das wir weit sichtbar am neuen Gebäude platziert haben, symbolisiert eine Weiterentwicklung. Es besteht aus drei ineinander verschachtelten E-Buchstaben, die unsere Orientierung an den drei Kerngeschäftsfeldern Hygiene, Industrie und Automotive abbilden.“

    Drei Kernbereiche verbessern die Orientierung für die Kunden

    Die Sortimentsoptimierung soll den Kunden aus den verschiedensten Branchen eine Orientierungshilfe geben. Das erste Geschäftsfeld steht für das klassische Hygienesortiment, das seinen Einsatz häufig in Waschräumen findet. Hierzu gehören beispielsweise Falthandtuchpapier und Handtuchrollen, aber auch Toilettenpapiere und Seifen sowie die entsprechenden Spender.
    Im Sortiment für die Industrie umfasst der Bedarf – jenseits des klassischen Waschraumsortiments – vor allem Putztücher. Hierzu gehören Non-Woven-Produkte wie Airlaid-, Polypropylen- und Viskose-Tücher ebenso wie Zellstoffprodukte. Hinzu kommen weitere Verbrauchsartikel, die für Sauberkeit und Ordnung an Industrieanlagen und Arbeitsplätzen unerlässlich sind.

    Für Auftraggeber aus dem Automotive-Bereich hat ELOS ein speziell zugeschnittenes Sortiment erstellt. Neben einzelnen Sitz- und Fußraumschonern erhalten Autohersteller und Zulieferer bei Bedarf auch Komplettpakete für den Kfz-Innenraumschutz. Spezielle Bundles mit Überzügen für Lenkräder, Schaltungen, Bremshebel und Sitze sowie Schonern für die Fußräume schaffen für diese Zielgruppe einen deutlichen Mehrwert.

    „Selbstverständlich haben wir in unseren drei Geschäftsfeldern auch
    Sortimentsüberschneidungen. Jeder Kunde kann stets auf die komplette Produktpalette zugreifen. Aber wir haben unser Angebot aus der Kundenperspektive neu organisiert, um die Auswahl noch einfacher zu machen und bei kurzfristig auftretendem Bedarf noch schneller liefern zu können“, fasst Christoph Dödtmann zusammen.

    Weitere Infos: www.elos.de.com

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    ELOS
    Frau Ricarda von Glahn
    In der Welle 5-6
    49565 Bramsche
    Deutschland

    fon ..: 05468 / 777 98 -0
    web ..: http://www.elos.de.com
    email : info@elos.de.com

    Kurzprofil: ELOS / ELOS Osnabrücker Industrie-Putztuch GmbH & Co. KG

    Die ELOS GmbH & Co. KG ist ein mittelständischer Vertriebspartner der Papierindustrie mit viel Tradition und einem breiten Sortiment. In vielen Industrie- und Handwerksbetrieben sowie in zahlreichen weiteren Institutionen, die großen Wert auf Hygiene legen, leisten die von ELOS vertriebenen Produkte einen wichtigen Beitrag zu reibungslosen Abläufen. Hierzu gehören klassische Hygieneartikel (wie z.B. Produkte für die Waschraumhygiene etc.) ebenso wie Industriewischtücher etc.

    Das Unternehmen ist aus der 1930 in Osnabrück gegründeten Metallhandelsgesellschaft Adolf Ellermann GmbH & Co. KG hervorgegangen. Als die Nachfrage nach Lösungen für die industrielle Reinigung und Betriebshygiene an Bedeutung gewann, wurde für dieses Aufgabengebiet mit der ELOS (für ELlermann OSnabrück) ein eigenständiges Unternehmen gegründet. Heinz Dödtmann übernahm 1976 als Geschäftsführer die Geschicke des bis heute selbstständigen und verbandsunabhängigen Unternehmens.

    Um dem wachsenden Bedarf der Kunden gerecht zu werden, zog das Handelsunternehmen 2002 von Osnabrück in das nordrhein-westfälische Westerkappeln. Als geschäftsführender Gesellschafter leitet Christoph Dödtmann seit 2011 das heute 25-köpfige Team der ELOS. Mit dem Ziel, die Kapazitäten deutlich zu erhöhen und die Logistik zu optimieren, erfolgte im Herbst 2018 ein weiterer Umzug von Westerkappeln in das Industriegebiet Schleptrup in Bramsche bei Osnabrück. Verkehrsgünstig an der A1 gelegen, ermöglicht dieser neue Firmensitz den optimalen europaweiten Versand sämtlicher Produkte.

    www.elos.de.com

    Pressekontakt:

    Perfect Sound PR
    Herr Frank Beushausen
    Gewerbepark 18
    49143 Bissendorf

    fon ..: 05402/701650
    web ..: http://www.perfectsoundpr.de
    email : info@perfectsoundpr.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Categories: Presse - News

    Comments are currently closed.