• So sparen Famielen bis zu 2000EUR im Jahr.

    Steigende Preise für Strom und Gas lassen das verfügbare Haushaltseinkommen vieler Familien sinken. Das neue Sparportal „jetzt-sparen.de“ hilft nun steigenden Rechnungen den Kampf anzusagen!

    BildSteigende Nebenkosten sind eins der größten finanzieller Probleme vieler deutschen Haushalte. Was die wenigsten wissen: jeder Haushalt kann sich aktiv gegen Preiserhöhungen wehren und zu günstigeren Anbietern wechseln. Mit dem neuen Vergleichs- und Wechselportal jetzt-sparen.de wird es besonders einfach. Der Vorgang, etwa zu einem günstigeren Stromanbieter zu wechseln, dauert nur etwa fünf Minuten und kann komplett online erfolgen.

    Jetzt-sparen.de hat es sich außerdem zur Aufgabe gemacht, übersichtliche Wechselmöglichkeiten für den DSL- und Festnetzanschluss, Mobilfunkverträge mit und ohne Smartphone, Urlaubsreisen, Versicherungen und Finanzprodukte aufzuzeigen. So sind hier mit wenigen Klicks hohe Einsparpotenziale für Girokonten, Kredite und Geldanlagen zu finden. Punkten kann das Vergleichsportal auch durch Industrieunabhängigkeit, Transparenz, Aktualität und Kostenfreiheit.

    Stromanbieter wechseln: Familien sparen jährlich bis zu 600 EUR

    Millionen Deutsche nutzen den Grundversorgungstarif ihres örtlichen Anbieters. Das können z. B. Vattenfall, EnBW oder die lokalen Stadtwerke sein. Dieser Tarif, in den man nach einem Umzug automatisch fällt, ist jedoch vergleichsweise teuer. In Deutschland ist ein Wechsel des Anbieters besonders einfach, dabei ist die jederzeitige Versorgung im Wechselprozess gesetzlich garantiert. Sorge vor einem Stromausfall ist also unbegründet.

    Zudem übernimmt der neue Anbieter die Kündigung des Altvertrages. Bei jetzt-sparen.de findet jeder Verbraucher seinen Wunschtarif mit kurzen Kündigungsfristen, Wechselboni und auf Wunsch aus 100 Prozent Ökostrom. Oft lassen sich sogar zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Strom aus erneuerbaren Energiequellen ist oft sogar günstiger als konventionell produzierter. Alle Angaben, die für den Wechsel gebraucht werden, sind auf der letzten Jahresabrechnung zu finden: Der ungefähre Jahresverbrauch, die Zählernummer und die Bezeichnung des derzeitigen Tarifes. Durch die Eingabe im Vergleichsportal wird sofort die zukünftige Einsparung angezeigt.

    Gasanbieter als Kostenfalle ausschließen

    Erdgas ist ein Kostenfaktor, der sich ebenfalls durch einen einfachen Vergleich erheblich senken lässt. In diesem hart umkämpften Markt locken die Gasanbieter immer wieder mit hohen Boni für Neukunden. Mit den Angeboten von jetzt-sparen ist es einfach wie noch nie, jeglichen Bonus in echte Einsparungen zu verwandeln und die Wohnung ohne hohe Nachzahlung warm zu halten. Wie im Strommarkt, ist auch hier die Weiterversorgung während des Wechselprozesses gesetzlich verankert. Nach einer Preiserhöhung, die nicht auf Steuererhöhungen basiert, ist ein Wechsel übrigens auch bei langer Restlaufzeit durch kurzfristige Sonderkündigung möglich. Diese gesetzliche Rahmenbedingung lässt sich auf dem Vergleichsportal zugunsten des Verbrauchers ausnutzen.

    DSL und Festnetz: Glasfaser jetzt

    Durch die Eingabe der eigenen Adresse in die Maske für den DSL-Anbieterwechsels kann innerhalb von Sekunden eine Liste mit Alternativangeboten aufgerufen werden. Es ist in sehr vielen Fällen – je nach Infrastruktur – möglich, nicht nur monatliche Kosten für den Internetzugang zu sparen, sondern auch eine höhere Geschwindigkeit zu erreichen. Der Unterschied zwischen 16 Mbit/s und 200 Mbit/s ist stark spürbar. Jahrealte Altverträge sind fast immer mit nicht mehr marktgerechten Preisen ausgestattet. Ob V-DSL oder Kabelanbieter: Auf jetzt-sparen findet sich ein besseres Angebot.

    Mobilfunkvertrag: Mehr Datenvolumen, weniger Grundgebühr

    Der Mobilfunkmarkt ist besonders unübersichtlich. Mit dem Vergleichsportal lassen sich die grundlegenden Leistungen eines Handyvertrags besser beurteilen. Viele Vertragskunden zahlen 35 – 60 EUR im Monat, wobei es SIM-Only-Angebote für unter 10 EUR monatlich mit denselben Leistungen gibt. Doch auch Tarife, bei denen ein neues Smartphone im Preis inbegriffen ist, variieren preislich stark. Der Vergleich lohnt in jedem Fall. Der neue Anbieter übernimmt alle Kündigungsmodalitäten beim alten Provider und bietet auch die Weiternutzung der bisherigen Rufnummer an.

    Versicherungen, Finanzen und Urlaub

    Noch weniger als bei Strom- und Gasverträgen vergleichen die deutschen Verbraucher bisher ihre Verträge bei den Themen Finanzen, Urlaubsreisen und Versicherungen. Jetzt-sparen.de hat sich zur Aufgabe gemacht, dies zu ändern. So zahlen Millionen Menschen monatliche Kontoführungsgebühren und viel zu hohe Kontokorrentgebühren. Sogar für einzelne Überweisungen oder Geldabhebungen werden Gebühren verlangt. Mit den Angeboten führender Direktbanken kann über das Portal ein vollkommen kostenfreier Anbieter ausgewählt werden.

    Auch die Geldanlage sollte weise gewählt werden. Derzeit werden durch Nullzinsen Geldeinlagen vernichtet, denn die Inflation macht das Geld ohne Verzinsung wertloser. Übersichtlich und transparent listet jetzt-sparen.de deshalb bspw. Tagesgeldkonten auf, die Zinsen zahlen und äußerst flexibel zu handhaben sind. Nicht nur einen Blick haben auch die Sparten Versicherungen und Urlaubsreisen sowie Mietwagenvergleiche verdient. Zu teure Verträge sind auch in diesen Bereichen die Regel. Mit dem neuen Vergleichs- und Wechselportal sollen zu hohe Preise der Vergangenheit angehören.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    jetzt-sparen.de
    Herr Arne Stamer
    An der Fähre 11
    18519 Stahlbrode
    Deutschland

    fon ..: 01733638849
    web ..: https://www.jetzt-sparen.de
    email : info@jetzt-sparen.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf www.jetzt-sparen.de“ auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    jetzt-sparen.de
    Herr Arne Stamer
    An der Fähre 11
    18519 Stahlbrode

    fon ..: 01733638849
    web ..: https://www.jetzt-sparen.de
    email : info@jetzt-sparen.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Categories: Presse - News

    Comments are currently closed.