• Unternehmensnachfolge: Absicherung des Qualitätsgedankens wichtig!

    Der Übergang in der Führung eines Fertig- oder Massivhaus-Bauunternehmens sollte möglichst reibungslos von statten gehen. Das wünschen sich alle Unternehmen und deren Eigentümer.

    BildOb Generationswechsel im Familienbetrieb oder Nachfolge eines angestellten Geschäftsführers im Bauunternehmen. Die Qualitätsphilosophie muss gewahrt bleiben!

    Voraussetzungen für Führungswechsel schaffen

    Damit das gelingt, sind einige Voraussetzungen zu erfüllen. Eine ganz besondere Herausforderung ist der reibungslose Übergang der zurzeit gelebten Qualitätsphilosophie vom derzeitigen Unternehmensführer auf seinen geplanten Nachfolger.

    Qualitäts-Philosophie betrifft alle Beteiligte

    Jeder Wechsel in der Führung hat nicht nur Auswirkungen auf Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Nachunternehmer. Er betrifft vor allem die Bauherren als Kunden und Empfänger der Qualitäts- und Serviceleistungen.

    Qualität anhand Zufriedenheit der Bauherren vorher und nachher messen lassen

    Ob die Qualität gleichbleibt, sich verschlechtert oder gar verbessert, können Unternehmer allerdings nur feststellen, wenn diese vorher und nach Vollzug der Unternehmensnachfolge gemessen wird. Das geht, und zwar per Kundenzufriedenheitsbefragung.

    Eine professionelle Bauherrenbefragung, die der Glaubwürdigkeit wegen extern organisiert und durchgeführt werden sollte, beinhaltet nicht nur die Messung der Zufriedenheit und Empfehlungsbereitschaft übergebener Bauherren, sondern reicht über alle Leistungsprofile in der Prozesskette.

    In den Details wird sichtbar, ob und wie die Qualitäts-Philosophie weiterlebt

    Zum einen geht es um die organisatorisch-technischen Fragen zum Entwurf, der Vertragsplanung, Bauvorbereitung und Bauausführung. Zum anderen sind Themen wie Budgeteinhaltung, Wunsch- und Anforderungserfüllung, und Zufriedenheit der Bauherren mit erledigten Restarbeiten, der Baustellensauberkeit, zeitliche Fertigstellung, Mängelbeseitigung etc. wichtig.

    Noch wichtiger aber sind weiche Kriterien wie die Qualität der Zusammenarbeit, das Einhalten von Versprechen oder die Erreichbarkeit der Verantwortlichen.

    Bauherrenzufriedenheitsbefragung wird zum Qualitätssicherungsinstrument

    Mit solchen Inhalten wird eine einfache und kostengünstige Bauherrenbefragung zum professionellen Qualitätssicherungsinstrument im Sinne des Unternehmens und seiner Eigentümer.

    Zur BAUHERRENreport GmbH:

    Die BAUHERRENreport GmbH hat sich, insbesondere für regionale Hausanbieter, auf die professionelle Qualitätsbewertung durch Bauherren über Kundenzufriedenheitsbefragungen spezialisiert. Unterstützt wird sie dabei vom ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH.

    Von dort aus wird das Qualitätsprofil schriftlich bei den Bauherren abgefragt, ausgewertet und mit einem Prüfbericht und einer Qualitätsurkunde zertifiziert. Das geprüfte Bauunternehmen bekommt zudem das Qualitätssiegel „Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit“ verliehen, das auf der Startseite seiner Homepage eingebaut wird.

    Anschließend werden die Ergebnisse im einzigen Qualitäts-Portal Deutschlands, im BAUHERREN-PORTAL, das direkt mit diesem Qualitätssiegel verlinkt ist, veröffentlicht.

    PR-Berichterstattung und Öffentlichkeitsarbeit über digitale Medien

    Um eine besondere Breite und Tiefe in der Ergebnis-Berichterstattung zu erzielen, wird das ganze Spektrum der zur Verfügung stehenden Online-Instrumente eingesetzt. Das heißt, die Details aus der Kundenzufriedenheitsbefragung werden in PR-Portalen, in Foren, Blogs und in den sozialen Medien veröffentlicht.

    Das führt dazu, dass der jeweilige Fertighaus-Anbieter „Master of Quality“ seiner Region wird und seine Qualitätsbewertung aus Sicht seiner übergebenen Bauherren nicht mehr zu übersehen ist.

    Wenn Sie planen, in die Führung eines Hausbau-Unternehmens, z.B. als Nachfolger in einem Familienunternehmen, einzusteigen oder als Verantwortlicher eine Marketingposition zu übernehmen, lohnt sich ein Anruf immer für Sie!

    Verantwortlich für diesen Artikel:

    Theo van der Burgt

    (Geschäftsführer) – (02132/99 50 453) – vdb@bauherrenreport.de

    BAUHERRENreport GmbH: Bauqualität. Überzeugend. Darstellen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    BHR Bauherrenreport GmbH
    Herr Theo van der Burgt
    Gereonstraße 12
    40667 Meerbusch
    Deutschland

    fon ..: 021329950453
    web ..: http://www.bauherrenreport-gmbh.de
    email : vdb@bauherrenreport.de

    Bei einer Nachfolge bzw. einem Generationswechsel im Fertig- oder Massivhaus-Bauunternehmen gibt es viel zu beachten. Wichtig ist in Familienunternehmen beim Übergang vor allem die Wahrung der Qualitätsphilosophie.

    Pressekontakt:

    BHR Bauherrenreport GmbH
    Herr Theo van der Burgt
    Gereonstraße 12
    40667 Meerbusch

    fon ..: 021329950453
    web ..: http://www.bauherrenreport-gmbh.de
    email : vdb@bauherrenreport.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Categories: Presse - News

    Comments are currently closed.